Ohne Worte!

Das Hamburger Abendblatt – Staatseigene “Bad Bank” verbucht 55,5 Milliarden zuviel

„Der kapitale Milliardenfehler in den Bilanzen der Bad Bank (FMS Wertmanagement), die komplett dem Staat gehört, war vor allem durch fehlerhafte Doppelbuchungen seit dem vergangenen Jahr entstanden. Im Prinzip wurden quasi Addition und Substraktion verwechselt.“

Hamburger Abendblatt - Keksdose

Die Qualität der Aufsichtsorgane unseres Staates lässt nichts mehr zu wünschen übrig!