Wirtschaftskriminalität

Über mafiöse Verhältnisse in Deutschland sprach Frank-Markus Barwasser in der ARD-Talksendung „Pelzig unterhält sich” mit dem Würzburger Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata:

Teil 1




Teil 2



“Eine weitgehende Publizität muß der Öffentlichkeit Einblick in die Machtstruktur der Wirtschaft und in die Wirtschaftsgebarung der Unternehmen verschaffen, damit die öffentliche Meinung gegen Machtmißbrauch mobilisiert werden kann. Wirksame öffentliche Kontrolle muß Machtmißbrauch der Wirtschaft verhindern. Ihre wichtigsten Mittel sind Investitionskontrolle und Kontrolle marktbeherrschender Kräfte.” – Godesberger Programm 1959

Vita Uwe Dolata

Der für Wirtschaftskriminalität zuständige Dipl.- Verwaltungswirt und Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata (geb. 1956) begann seine berufliche Laufbahn als Außenhandelskaufmann. Danach absolvierte er Ausbildungen zum Polizei- und Kriminalbeamten, studierte an der Fachhochschule Verwaltungsrecht und “zur Horizonterweiterung” Soziologie, Philosophie und Politik an der Universität Würzburg.

Seit zwölf Jahren widmet er sich der Korruption. Unzählige Publikationen und Vortragsreisen im In- und Ausland, sowie Fernseh- und Rundfunksendungen folgten. Seit dem Wintersemester 2004 hat er den Lehrauftrag “Anti-Korruptionsstrategien im Wirtschaftssystem Deutschland” im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Fachhochschule Würzburg inne, den ersten dieser Art in Deutschland.

Er ist Mitglied im Stadtrat Würzburg, wo er sich in erster Linie die Korruptionsprävention auf die Fahnen geschrieben hat. Aus der gleichen Motivation ist er Mitglied bei Transparency International (TI), Business Crime Control (BCC) und International Police Association (IPA) sowie Sprecher des Landesverbandes Bayern im Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK).

Internetseite Uwe Dolata


Und noch eine ähnlich gelagerte Aussage:

Ein Interview mit Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Preussag/TUI AG. Die Preussag/TUI AG war Teil des kriminellen Netzwerks um die NRW-Landesbank West LB.



Wer mehr wissen möchte, wird hier fündig:

Internetseite Hans-Jochim Selenz