Bundestagswahl 2013-09-22

Ein schönes Gesamtbild des deutschen Befindens hat uns diese Bundestagswahl beschert, sogar mit einer erhöhten Wahlbeteiligung von ca. 0,8%, wertet man das vorläufige Ergebnis bis 24:00 Uhr aus.

Es ist gekommen, wie erwartet, ca. 41% der Bundesbürger brauchen Mutti für Ihr Wohlbefinden und haben somit die transatlantische Pest in Form von Mutti und der CDU gewählt.

Das ist insofern schön, da Mutti nun auch die in Kürze anstehenden Zwangsabgaben für Sparer oder die Vergemeinschaftung von Bankenschulden alleine regierungspolitisch vertreten darf. Dann werden wohl auch Mutti´s Fans aus ihrer Glückseligkeit irgendwann endlich aufwachen.

Die Cholera in Form von Peer Steinbrück und der SPD hat erwartungsgemäß in Deutschland kein Vertrauen gefunden, was wohl niemanden bei der Vita von Peer wundert. Peer kann jetzt in Ruhe ungestört von der Presse mit Vortragsreisen wieder Geld verdienen, und seinen Lebensabend weiter vergolden, der SPD mag in den nächsten vier Jahren bei einer kompletten Verjüngung vielleicht noch gelingen, endlich wieder soziale Werte zu vertreten, und wieder eine Annäherung an soziale, linke Politik zu vollziehen.

Die unerträglichen Ichlinge im Gelbhemd in Form der FDP sind endlich weg – wohlverdient, und als liberale Partei mit einer Boygroup Rösler sowie ihrem Winzerkönig Brüderle erwartungsgemäß für eine deutsche Politik und den deutschen Wähler überflüssig. Die Jungs und Mädels der FDP erfahren durch diese Wahlenscheidung nun wohl auch erstmals endlich hautnah, was es heißt, arbeitslos zu sein – Selbsterfahrung somit kostenlos inbegriffen.

Die Grünen haben endlich erfahren, dass eine konservative Kriegspartei sich auf Dauer nicht hinter Umweltthemen verstecken kann, und werden dann in vier Jahren hoffentlich dem Schicksal der FDP folgen. Grüne Politik mit diesen grünen Politikern hat sich in Selbstgefälligkeit überlebt – im Wahlergebnis deutlich dokumentiert.

Meine Wahl, die Linke, sind nun drittstärkste Partei im Bundestag – immer noch in der Opposition – weil keine Partei die entscheidenden Ziele der Linken zu bejahen bereit ist. Das ist auch gut so – so wird es dauerhaft einen wesentlichen Beitrag zur Demokratie im Bundestag geben – und einen Gegenpol zur transatlantischen Mafia.

Die AfD ist wohl leider knapp an der 5% Hürde gescheitert – schade. Auch hier hätte es nach dem Willen des Volkes künftig entscheidende Widersprüche im Sinne einer Demokratie im Bundestag gegeben. Die AfD ist eine Partei, die entschieden Machtmissbrauch und Rechtswidrigkeit mancher Parlamentsabstimmungen hinterfragt hätte. Somit wohl ein Verlust für eine Demokratie.

Aber – das alles ist heute um 24:00 Uhr noch vorläufig!

Die BRD kurz nach der Wahl

Ich aber hoffe, es bleibt bei diesem Ergebnis – vielleicht noch darauf, mit der AfD noch einen weiteren Beitrag zur Demokratie im Bundestag zu finden.

Und Mutti möchte ich hiermit ausdrücklich gratulieren.

Wie hat der Guardian noch getitelt:

“Keep tight hold of Mutti; that was the message from German voters on Sunday”

Viel Spaß beim zukünftigem Zusammenstoppeln der unausweichlichen Wahrheiten.

Nachschau – Schöne Fakten heute.

FDP:
Philipp Rösler zieht die Konsequenz aus dem Debakel der FDP bei der Bundestagswahl: Im Präsidium kündigte er seinen Rücktritt vom Parteivorsitz an, auch der gesamte Bundesvorstand steht vor der Ablösung. Nun will Christian Lindner Liberalen-Chef werden. Die Boygroup hat also begriffen, die Ichlinge sind Vergangenheit.

Die Grünen:
Klebe Claudia hat es auch begriffen – und tritt zurück. Ton, Sterne, Scherben Kriegspolitik ist endlich fertig.

Cem Özdemir sowie die beiden Spitzenkandidaten Trittin und Katrin Göring-Eckardt zieren sich noch ein wenig – kleben also noch immer ein wenig an der ehemaligen Macht – aber das kommt noch, oder beerdigt sich endgültig mit einer Nähe zur CDU in Form einer Koalition.

SPD:
Die Koalitionssuche läuft: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erste Verbindungen mit SPD-Chef Sigmar Gabriel aufgenommen, um die Möglichkeit einer großen Koalition auszuloten.
Schön – alles wie erwartet – und damit ist die SPD dann auch auf Dauer geliefert, und wird erwartungsgemäß weiter einer zukünftigen Bedeutungslosigkeit zusteuern. Bei der aktuellen personellen Besetzung – gut so!

AfD:
Die Alternative für Deutschland bereitet sich nach der Bundestagswahl bereits auf die Europawahl und Landtagswahlen im nächsten Jahr vor. Parteichef Bernd Lucke kündigt eine inhaltliche Debatte an – somit kommt nun endlich ein weiterer Demokratiebeitrag in die Parlamente und auch in das Europaparlament.

CDU:

Keep tight hold of Mutti

Und das Schöne ist – Mutti muß in den kommenden Wochen liefern – und das auch noch ohne Koalitionspartner.

Ich freu mich schon drauf, welche Partei so elend blöd sein wird, hier beizuspringen – Die SPD oder die Grünen?

Und so nutzt man die Gunst der Stunde:

SPD und Grüne haben einer Regierung mit der Linken eine Absage erteilt – was die Partei aber nicht daran hindert, bei Rot-Grün für eine erste gemeinsame Gesetzesinitiative zu werben. Linken-Chefin Katja Kipping forderte die beiden Parteien auf, die gemeinsame Mehrheit im Bundestag zu nutzen und rasch einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn zu beschließen.

Quelle und Original

Wie hat Gysi so schön gesagt:

„Die einzige Partei, auf die sie alle reagieren, ist DIE LINKE. Und das macht unsere Wahl auch wirklich so attraktiv für die Leute. Man wählt uns, und noch bevor wir einen dummen Antrag gestellt haben, ändern sie schon ihre Politik.“