War Jesus Propaganda - römischer Aristokraten?

Propaganda zu allen Zeiten, bei allen Großmächten?

Der Amerikanische Bibelwissenschaftler Joseph Atwill wird vor der britischen Öffentlichkeit am 19. Oktober in London eine umstrittene neue Entdeckung präsentieren. Alte kürzlich entdeckte Schriftstücke mit Geständnissen beweisen nun, nach Atwill, dass das Neue Testament von römischen Aristokraten der Familie der Flavier im ersten Jahrhundert geschrieben wurde, und dass sie die gesamte Geschichte von Jesus Christus als Propaganda hergestellten. Sein Vortrag wird Teil eines eintägigen Symposium mit dem Titel “Covert Messiah” in der Conway Hall sein.

„Das Haus der Flavier stellte von 69 bis 96 n. Chr. drei römische Kaiser: Titus Flavius Vespasianus (kurz: Vespasian), seinen Sohn Titus Flavius Vespasianus (kurz: Titus) und den zweiten Sohn Titus Flavius Domitianus (kurz: Domitian). Die Herrschaft der Dynastie endete mit der Ermordung Domitians am 18. September 96 n. Chr.

Die Flavier entstammten nicht wie die bisherigen römischen Kaiser der alten Senatsaristokratie, sondern einer italischen Ritterfamilie aus Latium. Erst Vespasian war der Aufstieg zum Konsul und damit die Aufnahme in die Reichsaristokratie geglückt. Trotz ihrer insgesamt nur 27-jährigen Herrschaft prägten sie das römische Reich nachhaltig und legten den Grundstein für die größte Ausdehnung des Reiches in der Geschichte, die unter ihrem mittelbaren Nachfolger, dem Adoptivkaiser Trajan zustande kam, dessen politischer Werdegang durch flavisches Vorbild maßgeblich geprägt wurde.
Besonders Vespasian sanierte nach der Herrschaft Neros das finanziell marode und von Korruption zerfressene Staatssystem und konnte auch außenpolitisch weitreichende Stabilisierung erzielen. Sein Sohn Titus setzte die erfolgreiche Politik seines Vaters fort und vollendete während seiner Amtszeit den von Vespasian begonnenen Bau des berühmten Kolosseums. Die Beurteilung des letzten Flavier-Kaisers Domitian ist heute umstritten. Auch er setzte das flavische Talent zur Verwaltung und Organisation gewinnbringend ein, geriet aber durch seinen autoritären Herrscherstil mehr und mehr in Konflikt mit dem römischen Senat und der Aristokratie, was schließlich zu seiner Ermordung führte.“

Quelle und Original

Das ist also die römische Aristokratie, die Jesus Christus als Titelstory für eine kaiserlich psychologische Kriegsführung im ersten jüdisch-römischen Krieg im ersten Jahrhundert erfunden hat.

Statement by Joseph Atwill

Caesar's Messiah

Joseph Atwill: “The Caesar's commited a crime against consciousness. They reached into the minds of their subjects and planted false concepts to make them easier to control”

Caesar's Messiah Documentary Trailer

Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Webseite:

covertmessiah.com