Briefe an die Kanzlerin

Briefe 2014

An unsere Kanzlerin:

Kriegshetze gegen Russland
Download kriegshetze_russland.pdf - 39 kB

An unsere Kanzlerin:

Berichtserstattung ZDF
Download berichterstattung_zdf.pdf - 36 kB

An unsere Kanzlerin:

Brot und Spiele
Download panem_et_circenses.pdf - 57 kB

Offener Brief an den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel:

Kommen Sie zur Wahrheit, Frau Merkel!

“Wieder Krieg in Europa – nicht in unserem Namen”

Roman Herzog, Antje Vollmer, Wim Wenders, Gerhard Schröder und viele weitere fordern in einem Appell zum Dialog mit Russland auf. ZEIT ONLINE dokumentiert den Aufruf.

Wieder Krieg in Europa – nicht in unserem Namen

Der Tagesspiegel – Juliane Schäuble – Regierungspropaganda!

Regierungspropaganda

Kommentar:

„Doch vor lauter Angst sollte man nicht die Augen davor verschließen, wer der Auslöser dieses unheimlichen Gefühls ist.“

Manchmal helfen einfach Fakten- wenn man noch in der Lage ist, diese intellektuell zu verarbeiten:

Die Verteidigungsausgaben der Russen betragen 88 Milliarden.
Die Verteidigungsausgaben der Nato betragen 286 Milliarden.
Die Verteidigungsausgaben Deutschlands, Englands und Frankreich betragen 168 Milliarden.
Die Verteidigungsausgaben der Amerikaner betragen 640 Milliarden.

Der Tagesspiegel outet sich mit Juliane Schäuble als Desinformationsmedium der Bundesregierung.

Quelle Sipri

Gelebte Demokratie:

Zwei Minister der aktuellen Regierung der Ukraine wurden im Ausland geboren. Die amerikanische Investment-Bankerin Natalia Jaresko bekam im Eilverfahren die ukrainische Staatsbürgerschaft, damit sie Finanzministerin werden konnte. Sie ist CEO bei einem staatlichen amerikanischen Finanzinvestor.

Der litauische Investmentbanker Aivaras Abromavicius ist neuer Wirtschaftsminister der Ukraine – und wurde zu diesem Zwecke ebenfalls im Eilverfahren mit der Staatsbürgerschaft ausgestattet.

Demokratie im Eilverfahren – ist das Ihre Version von Demokratie, Frau Schäuble?

Ein Putin Versteher

“Die einen finden Putin grundsätzlich mal schlecht, und wiederum andere würden ihn am liebsten sofort gegen Frau Merkel eintauschen.
In diesem Video habe ich mal versucht herauszufinden, ob ich diesen Putin so ein bißchen verstehen kann.”

Friedensappell von Eugen Drewermann vor dem Schloss Bellevue, Berlin, 13.12.2014