Verschwörungstheoretiker

Im Jahresausblick 2015 habe ich geschrieben:

Als der chinesische Philosoph und Religionsstifter Konfuzius (511-479 v. Chr.) von seinem jungen Kaiser gefragt wurde, was er tun müsse, um sein zerrüttetes Reich wieder in Ordnung zu bringen, antwortete er kurz und bündig: “Stelle die Bedeutung der Begriffe wieder her und dulde keine Unordnung in den Worten.”

Ich bekenne mich als Verschwörungstheoretiker, was bedeutet das also?

Die Begriffe:

Verschwörung
Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; auch: Konspiration) ist ein heimliches Bündnis mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Geheimhaltung und Konspiration. – Wikipedia

Theorie
Eine Theorie ist ein System von Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität zu beschreiben beziehungsweise zu erklären und Prognosen über die Zukunft zu erstellen. – Wikipedia

Ich bekenne mich als Verschwörungstheoretiker – bemühe mich also um Theorien, um Ausschnitte der Realität zu beschreiben, beziehungsweise zu erklären, die bisher stets auf Geheimhaltung und Konspiration beruhen.

Beginnen wir mit der Geschichte:

Im Jahr 1492 fand Kolumbus die Neue Welt. Die Menschen dort nannte er aus bekannten Gründen “Indianer”. Schätzungsweise 60 Millionen Ureinwohner lebten damals in Nord- und Südamerika.

Bis zum Jahr 1600 waren mehr als 90 Prozent von ihnen tot.

„Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer.“ Das in den Sprachgebrauch eingegangene Wort stammt von General Sheridan. Er antwortete auf die Aussage des Comanchen-Häuptling Tosowi: „Ich bin ein guter Indianer“ mit: „Die einzigen guten Indianer, die ich gesehen habe, sind schon tot.“

Die Geschichte der USA begann also mit einem Genozid, die Geschichte Europas mit der Entdeckung Amerikas ist ebenso ein Genozid, die Geschichte aller Kolonien Europas ist weitestgehend ein Genozid.

Erst 2009 entschuldigte sich eine US-Regierung für den Genozid an derUrbevölkerung, eine zentrale Gedenkstätte gibt es bis heute nicht!

Putin über Amerikas Genozid an den Ureinwohnern

Die nachfolgenden Genozide der Geschichte:

Ausrottung der Tasmanier ab 1642
Aufstand der Herero und Nama (1904–1908)
Völkermord an den Armeniern und Völkermord an den Assyrern und Aramäern (ab 1915)
Holocaust (1939–1945)
Porajmos (1939–1945)
Völkermord der Ustascha (1941–1944)
Völkermord in Burundi (1965 und 1972)
Massaker von Sabra und Schatila (1982)
Völkermord in Ruanda (1994)
Massaker von Srebrenica (Juli 1995)

Geschichtlich bleibt somit zunächst festzustellen – Grundlage und oft fester Bestandteil fast aller westlichen Demokratien ist der vorangegangene Genozid an einer Ur-/Teil-/Kolonial-/Minderheiten- Bevölkerung zur Entwicklung der eigenen, so genannten “Demokratie”, des eigenen Macht-Wertesystems.

Ob das Römische Reich, China, die USA, das Empire, das Deutsche Reich, das Dritte Reich, Spanien, Frankreich, Italien – überall floss in der Geschichte das Blut in Strömen, um die jeweilige Position der eigenen Interessen zu festigen.

Der lange Schatten des Waldes von Katyn

Das ist zunächst in den westlichen Demokratien weitgehend bewusst verdrängte Geschichte, die unabdingbar aber in jedem einzelnem Land notwendig machte, Geheimhaltung und Konspiration zu den jeweiligen Umständen des Genozids/der Unterdrückung zu wahren, so lange, bis sie eben geschichtlich offensichtlich wurde. In der Regel immer erst oft viele, viele Jahre später.

Das ist heute schlicht und einfach nur Geschichte – keine Verschwörung, keine Theorie.

Mit eben diesem Selbstverständnis der Geheimhaltung und Konspiration beginnt nun auch die moderne Geschichtsschreibung, die Geschichtsforscher hinken mit den offensichtlichen Tatsachen weiterhin hoffnungslos hinterher.

Der Historiker Christopher Clark – „Die Schlafwandler“ – schildert in diesem Buch die nicht gewollte und auch vermeidbare Geschichte zum ersten Weltkrieg als dichte Folge von Ereignissen und Entscheidungen in einer durch vielfältige Beziehungen verflochtenen Welt, die durch den scheinbar unabwehrbaren Zusammenstoß der europäischen Großmächte mit dem ersten Weltkrieg – und in Folge dem zweiten Weltkrieg Millionen Menschen in Europa das Leben kostete.

Verlierer dieser Geschichte waren defintiv alle Völker in Europa – Gewinner schlicht und einfach die USA.

Das ist heute ebenso schlicht und einfach nur Geschichte – keine Verschwörung, keine Theorie.

Mit dem zweiten Weltkrieg, in dem die Amerikaner sowohl das dritte Reich, als auch Stalin aufrüsteten, begann die Weltvormachtsstellung der Amerikaner , die von Kennedy und Eisenhower gefürchtete Macht des militärisch industriellen Komplexes hatte bereits die Macht in den USA übernommen.

Die hoffnungslos verschuldete USA entschuldete sich mit den Rüstungsproduktionen im zweiten Weltkrieg, statt Schulden in Europa war nun Europa in den USA verschuldet. Das Selbstverständnis zur eigenen Demokratie, wieder nur fußend auf vielfachen Völkermord, ist damit bis heute bestimmend. Der US-Dollar wurde Weltwährung.

Das ist heute schlicht und einfach nur Geschichte – keine Verschwörung, keine Theorie.

Zu den geschichtlichen Fakes und Kriegsverbrechen des zweiten Weltkrieges der USA gehören:

Pearl Harbor – gemäß Freedom of Information Act
Hiroshima

Dann begann der „Kalte Krieg“ mit den folgenden geschichtlichen Fakes – und Kriegsverbrechen – nur als kleiner Ausschnitt:

Golf von Tonkin
Schweinebucht
Iran Putsch
Bushs völkerechtwidriger Afghanistan Krieg
Bushs völkerechtwidriger Irak Krieg mit Großbritannien als Partner
Obamas Drohnenkrieg über Ramstein/Deutschland
Guantanamo

All das sind wirkliche, geschichtlich inzwischen belegte Verschwörungen amerikanischer Regierungen gegen Völkerrecht – Verschwörungen sind somit tatsächlich einfach Teil unserer politischen Geschichte.

An dieser Stelle möchte ich nun den Vortrag von Daniele Ganser an der Uni Tübingen bemühen, um die uns medial vermittelten Feindbilder zu erklären:

Halten wir also fest:

Nach der „wirtschaftlichen Sanierung“ durch den zweiten Weltkrieg ging es dem militärisch industriellen Komplex der USA um die Rohstoffe der Welt – in erster Linie ums Erdöl. Der Krieg um das Erdöl ist zudem ein Krieg gegen den Islam, und damit in der Terminologie heute ebenso der Krieg gegen den Terror.

Bushs geschichtlich nachweislich völkerechtwidriger Irak Krieg war der Auftakt der Kriege um Ressourcen.

Der Einmarsch in Afghanistan ist geschichtlich und völkerrechtlich nicht zu begründen.

Obamas Drohnenkrieg über Ramstein/Deutschland ist geschichtlich und völkerrechtlich nicht zu begründen.

Guantanamo ist geschichtlich und völkerrechtlich nicht zu begründen.

Der Bundeswehreinsatz im Rahmen der Nato in Afghanistan ist geschichtlich und völkerrechtlich nicht zu begründen.

Die Erklärung Amerikas, jegliche Anklage eines US-Bürgers vor dem Kriegsgericht in Den Haag mit Waffengewalt zu beantworten, erklärt geschichtlich und völkerrechtlich vollständig die Handlungsweise der amerikanischen Regierung.

Auslösendes und begründendes Ereignis für alle diese geschichtlich und völkerrechtlich nicht begründeten Handlungen der USA und ihrer „abhängigen Verbündeten“ – ist der 11.09.2001

“Um die Machtausübung zu bewahren, ist es notwendig, sich zu gewissen Zeiten des Torrors zu bedienen.”

Niccolò Machiavelli

Dazu ist festzustellen:

30% aller Amerikaner glauben, dass die amerikanische Regierung an 9/11 beteiligt war.

1500 Architekten in den USA halten den Zusammenfall von WTC7 auf Grund eines Brandes für unmöglich – nur eine Sprengung erklärt diese Form des Einsturzes.

Japan und Kanada diskutieren bereits den Fake

Sprengung oder Entfernen der Feuerwehr?

Silverstein – “To pull it – or to pull the firemann out”?

Haben Sie sich ernstlich schon einmal gefragt, wie lange ein Abbruchunternehmen normalerweise braucht, um ein Gebäude zur Spengung (Pull) vorzubereiten?

Die NY-Feuerwehr schafft das in ein paar Stunden!

Und dann – das entscheidende Ereignis:

BBC Word – Jane Stanley berichtet um 17:00 Uhr vom Einsturz des Gebäudes, das Gebäude fiel aber erst um 17:20 Uhr zusammen!

Sorry, wir haben die Nachricht von Reuters.

„Wir Historiker sind da sehr konservativ – wir haben eine Regel, die heißt: Erst das Ereignis dann der Bericht!“

Wenn das vertauscht wird werden wir misstrauisch!

„Du siehst die Welt freylich nicht, wie sie ist, sondern wie man sie von Deinem Standorte, durch das von Deinen Wünschen gefärbte Glas sehen kann; und dieser Standort ist Dir zu lieb, als dass Du ihn verlassen wolltest.“

Adam Weishaupt (1786),
Gründer des Illuminatenorden

„Du sollst nicht Gedanken, sondern denken lernen!“

Immanuel Kant

Kants Aufforderung, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (und damit bereit zu sein, unter Umständen auch gegen den Strom der veröffentlichten und/oder öffentlichen Meinung – auch die von Fachgesellschaften und anerkannten Autoritäten – zu schwimmen), ist kein Freibrief für abstruse Ideen und Behauptungen . Bedingung ist vielmehr Beachtung der und Beschäftigung mit den zu einem definierten Problem zur Verfügung stehenden Fakten, z. B. in Form wissenschaftlich untermauerter Belege.

Deshalb bin ich aus Überzeugung “Verschwörungstheoretiker”!

eben bis man mich eines Besseren überzeugt! Und bin dabei in bester Gesellschaft:

“Um die Machtausübung zu bewahren, ist es notwendig, sich zu gewissen Zeiten des Torrors zu bedienen.”

Niccolò Machiavelli

Altbundeskanzler Helmut Schmidt im Interview mit Giaovanni di Lorenzo – die Zeit:

di Lorenzo: Gab es denn eine besondere Form des Terrorismus in Deutschland durch Baader, Meinhof und die anderen?

Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terorismen, egal ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in der Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

di Lorenzo: Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?

Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.

Beispiel aus unserer Geschichte gefällig?

„Der Reichstagsbrand markierte den Beginn der Nazi-Diktatur. Der Glaube an einen Einzeltäter hält sich – obwohl viel dagegen spricht. Wer hätte ein Interesse, die Existenz mehrerer Täter zu vertuschen?“

"Im Interesse des Staates"

Nachtrag:

Bereits einen Tag nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 leitete Vizepräsident Dick Cheney ein Geheimprogramm, das Folter als Verhörmethode legalisieren sollte – in Verletzung der Genfer Konvention, der von den USA unterzeichneten Antifolterkonvention und amerikanischer Gesetze wie dem War Crimes Act aus dem Jahr 1996, das den Einsatz von Folter mit der Todesstrafe beziehungsweise mit lebenslanger Haft ahndet.

Die Foltermethoden des Landes, das von sich behauptet, die Speerspitze der Menschenrechte zu sein, ins Leben gerufen exakt am ersten Tag nach 9/11

Vorsicht – nicht jugendfrei!

20.02.2015 – Dubai Marina Torch – wie schnell so ein ein Hochaus bei einem Brand in sich zusammen fällt, sieht man hier sehr schön – öh – leider nicht.

Vielleicht weil man hier nicht die Feuerwehrleute heraus ge “pullt” hat?

“Das Feuer brach im 50. Stock des 348 Meter hohen Gebäudes aus und erreichte innerhalb kürzester Zeit bereits die 70. Etage – von insgesamt 79. Starke Winde erschwerten die Löscharbeiten an dem Wolkenkratzer, der auch als „The Torch“ (Die Fackel) bekannt ist.”

Zum Vergleich - WTC South Tower

„Du sollst nicht Gedanken, sondern denken lernen!“

Für all die, die mit Verschwörungstheorien gar nichts am Hut haben:

„Der Tod kommt aus Amerika“ und die Bestätigung durch den Chef von STRATFOR

STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

Zur Einordung – George Friedman ( 1949 in Budapest, Ungarn) ist ein US-amerikanischer Politologe, Publizist und Direktor der privaten Denkfabrik “Stratfor”.*

George Friedman

“Hier werden Handlungsanweisungen für die US-Sicherheits- und Außenpolitik geäußert, die durch die praktische Politik der USA erstaunlich weitgehend bestätigt werden und die man zugleich als zynisch und menschenverachtend werten muss, jedenfalls tödlich für 100tausende Menschen. Wenn Sie sich die Äußerungen von Friedmann anhören, dann werden Sie manche Schritte und Schachzüge der US-Politik und der dahinter steckenden, von den Republikanern geprägten Ideologie besser einordnen können. Sie werden Äußerungen von Kritikern bestätigt sehen, die von der herrschenden Meinung in Deutschland als antiamerikanisch abgetan werden.” – die NachDenkSeiten

Der Zynismus halbgarer Irrer wie Friedmann ist unausprechlich – zeigt aber exakt das faschistische Bild der jetzigen USA, dem ein geistig verwirrter Pastor als Bundespräsident und eine DDR-traumatisierte Bundeskanzlerin hörig folgen!

Ich benötige keine Verschwörungstehorien mehr, keinen Antiamerikanismus – das Bild vervollständigt sich völlig eigenständig duch diese zynische Positionsbeschreibung der USA!

Im Jahresausblick habe ich es schon beschrieben:
Diese Bundesregierung steckt so tief im Unterleib der Amerikaner, dass ihr selbst ein kleines Kopfschütteln nicht mehr ohne Halsverenkung möglich ist.

Angesichts dieses Zynismus der USA – wohl zum Leid aller Europäer!

Ebenfalls ganz ohne Verschwörungstheorien kommen Sie hier aus:

„Wer Geld hat, lebt, wer kein Geld hat, stirbt“

„Nach seinem preisgekrönten Film „Staatsgeheimnis Bankenrettung“ geht der Wirtschaftsjournalist und Bestseller-Autor Harald Schumann erneut einer brisanten Frage auf den Grund: Was passiert mit Europa im Namen der Troika?

Beamte aus den drei Institutionen IWF, EZB und Europäischer Kommission – der Troika – agieren ohne parlamentarische Kontrolle. Sie zwingen Staaten zu Sparmaßnahmen, die das soziale Gefüge gefährden und tief in das Leben von Millionen Menschen eingreifen. Harald Schumann reist nach Irland, Griechenland, Portugal, Zypern, Brüssel und in die USA, und befragt Minister, Ökonomen, Anwälte, Bänker, Betroffene.“

Macht ohne Kontrolle – Die Troika

Ohne jede öffentliche Kontrolle zwingen Beamte im Namen des IWF, der EZB und der Europäischer Kommission Regierungen „ohne Geld“ emotionslos eine Politik auf, die das soziale Gefüge zerreißt, und die jegliche Demokratie außer Kraft setzt. Inzwischen ganz ohne Verschwörungen ist die Ideologie des Neoliberalismus nach den ersten Feldversuchen in Russland und Deutschland nun schon selbständig in den begrenzten Köpfen dieser Menschen tätig, die sie mit diesem Film mit all ihrem begrenztem, aber gut bezahltem Auffassungsvermögen nun beurteilen können.

„Der faule Grieche“ ist die Realitätsverweigerung der jetzigen „Gewinner“ des Spiels – ohne zu begreifen, dass sehr bald auch für uns gilt:

„Wer Geld hat, lebt, wer kein Geld hat, stirbt“

Auch keine Verschwörungstheorie mehr – der dicke Obelix hat nun ein wenig geplaudert:

„Die Amerikaner drohten den Deutschen, falls diese Edward Snowden Asyl gewähren.“

Feist und bis zum Anschlag im Unterleib der Amerikaner – deshalb haben wir auch keine Bundeskanzlerin mehr, sondern eine Außenministerin mit Namen Angela Merkel.

“Es geht darum, dass sich Regierungen zunehmend als eine elitäre Klasse erleben.”

Fakt ist: ohne Amiland – no decision in Germay – ganz ohne Kanzlerakte

Feist und hörig

Und warum das Alles – Piece could depress Weapons Sales

Big Bank’s Analyst Worries That Iran Deal Could Depress Weapons Sales

Aktueller als je zuvor – Operation Täuschung – Die Methode Reagan – Doku von Dirk Pohlmann

Nachtrag 14.06.2016 – neue Mitstreiter

Guten Tag Herr Hans-Georg Maaßen,

ich hab es mir zur Angewohnheit gemacht, die Verantwortlichen von „Recht und Gesetz“ wenn nötig mit Ihrem offensichtlichen „Schwachsinn“ zu konfrontieren, erwarte aber, ob des leider meist bei den Betroffenen fehlenden Rückrades in der Sache keinerlei Antwort dazu.

Das ist also Ihre Meldung:

„Hans-Georg Maaßen, Chef des deutschen Inlandsgeheimdienstes Verfassungsschutz, profilierte sich gestern im NSA-Untersuchungsausschuss als erstklassiger Verschwörungstheoretiker. Edward Snowden sei vermutlich ein Agent im Dienste des russischen FSB, so Maaßen. Belege dafür könne er aber nicht vorbringen.“

Edward Snowden

Ich möchte Sie somit als Verschwörungstheoretiker zunächst recht herzlich willkommen heißen.

Allerdings kann ich im Gegensatz zu Ihnen definitiv einige Details meiner Verschwörungstheorien auch ausdrücklich belegen.

Dies scheint aber grundsätzlich Ihr Interesse auch gar nicht zu sein.

Schon 2002 im Fall Murat Kurnaz haben Sie eindeutige Inkompetenz als Referatsleiter für Ausländerrecht im Sachverhalt unter Bundesinnenminister Otto Schily erwiesen, die schlussendlich rechtlich dann vom Verwaltungsgericht der Freien Hansestadt Bremen leider erst 2007 korrigiert wurde.

Inkompetenz an der richtigen Stelle führt in der BRD aber mit der richtigen Einstellung in der Sache in der Regel zum Erfolg in Ämtern (siehe z.B. Peer Steinbrück), und so konnten Sie folgerichtig im August 2012 das Amt des Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz übernehmen. In dieser Funktion kam dann unter anderem noch dieses Statement von Ihnen:

„Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber und ich kann sagen: In manchen Bereichen unseres Hauses kann man all das machen, was man schon immer machen wollte, aber man ist straflos, zum Beispiel Telekommunikationsüberwachung.“ (Hans-Georg Maaßen).

Damit ist doch nun wirklich mal alles zum Zustand der jetzigen BRD gesagt – leider aber wohl mehr in diesem Sinne:

„Hans-Georg Maaßen hat ein gestörtes Verhältnis zu den demokratischen Grundprinzipien“

Das stammt im Zitat von Renate Künast, der ich hier aber ausnahmsweise einmal gänzlich zustimme.

Eben dank des gestörten Verhältnisses zu den demokratischen Grundprinzipien erfreuen sich nicht verurteilte Kriegsverbrecher wie Schröder, Scharping und Fischer nach wie vor der Freiheit in der BRD – im Gegensatz zu anderen Kriegsbeteiligten in Jugoslawien. Somit wohl keinerlei Verfassungsschutz mehr im Sinne der Verfassung !!

Ich bedauere zutiefst, in der auch durch meine Eltern nach dem Krieg wiederaufgebauten BRD heute wesentlich nur Menschen mit primitiven Schwarmgeist in namhaften und bedeutenden Ämtern wiederzufinden, die den Kern des Grundgesetztes – entstanden unter eben all den einschneidenden Eindrücken des letzten Weltkrieges – weder entschieden begriffen haben, noch in der Lage sind, sich emphatisch für diese Inhalte überhaupt einzusetzen. – Nie wieder Krieg von deutschem Boden aus!!! Dazu fehlt heute wesentliche, unabhänigige Intelligenz.

Herr Hans-Georg Maaßen, es tut mir aufrichtig leid, aber ich kann Ihre Auslassungen zu Edward Snowden bei all der von Ihnen in Ihrem Amt bereits nicht wahrgenommenen Verantwortung der Vergangenheit nur noch als primitive, absichtsvolle Propaganda im Sinne wohl anderer Protagonisten wahrnehmen.

Bitte nehmen Sie zudem wahr – noch sind wir nicht am Ziel der USA gemäß Thomas P. M. Barnett angekommen, eine globalisierte Welt unter der Vorherrschaft der USA. Mit Ihren Statements sind wir aber definitiv absichtsvoll auf dem Weg dahin, wenn dies eben weiterhin widerspruchslos hingenommen wird. Deshalb auch mein Protest.

Nehmen Sie sich bitte in einer stillen Stunde zudem ein Beispiel an einem der wenigen noch aufrecht verbliebenen Politikern alter Schule und bestehender Intelligenz in der BRD, wie z.B. einem Willy Wimmer:

Mit freundlichem Gruß
Andreas Kleffmann

Andreas Kleffmann
Am Kriegermal 31a
42399 Beyenburg