Positionen

Wenn sie den Staatsterrorismus der BRD in Form von Talk-Sendungen mit Jauch, Will, Lanz etc. gründlich leid sind, gibt es in dieser Rubrik nun wirklich Qualität:

KenFM-Positionen #1: Krieg oder Frieden in Europa – Wer bestimmt auf dem Kontinent?

KenFM-Positionen #2: Ethik oder Etat – Sind unsere Werte nur Börsenwerte?

KenFM-Positionen #3: Demokratie oder Markt – Was kostet uns der Casino-Kapitalismus?

KenFM-Positionen #4: Kooperation oder Konkurrenz – Braucht der Mensch ein Feindbild?

Dr. Daniele Ganser: “Medienkompetenz – Wie funktioniert Kriegspropaganda?”

So funktioniert unsere Presse!

“O'zapft is!” – Vorratsdatenspeicherung

*Bereits im Jahre 2010 hatte ich mit dem Artikel „Rette Deine Freiheit“ Position zur Vorratsdatenspeicherung bezogen.

„Am 8. April 2014 erklärte der Europäische Gerichtshof die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung für ungültig, da sie mit der Charta der Grundrechte der Europäischen Union nicht vereinbar sei. In Deutschland ist die Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage erlaubt. Die Anbieter von Internetdiensten dürfen die IP-Adressen ihrer Kunden für interne Zwecke bis zu sieben Tage lang speichern, da die Speicherung nicht zur Strafverfolgung diene. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteil vom 03. Juli 2014 (III ZR 391/13) entschieden.“

Damals gab es noch eine Partei im im Bundestag, die hieß FDP – die „Ichlinge im Gelbhemd“, das waren diese hier:

Koalitionsverhandlungen 2009 CDU vs FDP

Diese Rolle hat nun die Verräterpartei übernommen

16.10.2015 – Vorratsdatenspeicherung mit der Verräterpartei

„Der Bundestag hat die Rückkehr zur Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Für die von der schwarz-roten Koalition eingebrachte Neuregelung votierten 404 Abgeordnete. Dagegen stimmten 148 Parlamentarier, dazu gab es sieben Enthaltungen. Grüne und Linke stimmten geschlossen gegen das Gesetz, es gab aber auch 43 Nein-Stimmen in der SPD.

Das neue Gesetz sieht vor, dass Telekommunikationsfirmen die Telefon- und Internetverbindungsdaten aller Bürger zehn Wochen lang speichern müssen.“

Zur Verrätersuche

“O'zapft is!” und auch schon ein wenig älter – aber der Michel vergisst inzwischen viel zu schnell:

Unser monatliches Vergessen gib uns heute:

Justizminister Maas im Januar 2015:

”Die Vorratsdatenspeicherung in Frankreich hat den Anschlag nicht verhindert. Was soll das? Und der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die anlasslose Vorratsdatenspeicherung gegen die Grundrechte verstößt. Und deshalb wird es sie nicht geben.“

Justizminister Maas im Oktober 2015:

„Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wies Kritik an dem Gesetz zurück. Polizei und Justiz erhielten damit zur Aufklärung schwerster Straftaten ein zusätzliches Instrument an die Hand.“

Ohne Maas und Ziel

Liebe Freunde vom BND, Verfassungsschutz, etc., Ihr dürft also wieder einmal Dank der Verräterpartei temporär sogar legal alle Verbindungsdaten dieser Seite – Eurem großem Vorbild NSA entsprechend – aufzeichnen, bis ein weiterer Gerichtsbeschluss dem wieder ein Ende setzen wird. Ein trauriges Spiel!

Es wird sicherlich wieder langweilig, weil hier nichts steht, was sich nicht auch im Netz finden lässt, nur eben mit besonderen Links von mir thematisch aufbereitet. Und Ihr könnt Euch einfach nicht vorstellen, dass aus Sorge um eine Demokratie meine formulierte Kritik nicht von Verschwörungsstrukturen irgendeiner Art begleitet wird. Deshalb ist auch alle paar Monate immer wieder mein Internetanschluss (von Euch) rein zufällig gestört.

Wir lieben Überwachung!

Wo Ihr hin wollt, ist klar – zum Gesetz zur Netzneutralität in Europa – das erlaubt dann das Zensieren von Webseiten ohne Rechtsgrundlage oder Gerichtsbeschluss. Und das ist in der EU in Arbeit – Ihr habt es also selber schon erkannt, wo welcher Schalter in Zukunft umgelegt werden muss, um nicht mehr sinnlos Zeit zu verplempern.

Netzneutralität tötet!

Aktuell:

DER FEHLENDE PART: Adieu, neutrales Netz!

"Netzneutralität in Europa"

Federführend – 28 Regulierungsbehörden und Kommissar Oettinger – der hier:!

“I am of the opinion, that Mr. Oettinger has weird better for the stabilisation of the United States of Amerika” – and nothing else.

Mit anderen Worten – Eure Realität ist einfach hochnotpeinlich!

Roland Düringer WIR SIND WÜTEND !!!

Nachtrag – Wenn Du natürlich nichts zu verbergen hast, somit als “hipper Bundesbürger” ein Gerät vom Sozialsystembetrüger Apple nutzt, zockt Dich der Sozialsystembetrüger Amazon dazu noch extra ab!

„Ein Preis bei Amazon ist ein Preis und ein Preis ist ein Preis. Sollte man annehmen, denn welchen Grund hätte der Online-Händler, unterschiedliche Preise für dasselbe Gerät aufzurufen? Nun … sehen Sie selbst, mit welch perfidem Trick Amazon Sie abzockt.

Der Onlineriese Amazon hat vor Jahren begonnen, Kundendaten für seine Preisbildung zu nutzen. Ein wichtiger Faktor bei der Preisbildung: Das Gerät des Kunden. Ob ihr über euren PC, Apple-Gerät oder anderen Smartphones ein Produkt aufruft, entscheidet über den Preis. Die Waschmaschine WA Plus 744 von Bauknecht kostet 429 Euro.

Ruft ihr das Produkt gleichzeitig mit eurem iPad auf, kostet es 10 Euro mehr. Was dahinter steckt, hat der Marketingexperte Martin Fassnacht der Sendung „Marktcheck“ erklärt: „Es wird angenommen, dass je nach Zugangsgerät ein unterschiedlich hohes Einkommen vorliegt. Beispielsweise wird von Appleprodukt-Nutzern angenommen, dass sie über ein höheres Einkommen verfügen. Wenn diese also im Internet browsen, kann es sein, dass Händler von ihnen einen höheren Preis verlangen.“

Nutzer-Daten und Sozialsystembetrüger

Die Seite ist nach nur einem Tag weg – aber nicht mit dem Hinweis auf einen eventuellen Redaktionsfehler oder dergleichen, nein die Seite kann nicht angezeigt werden!

Erklärung hier:

Es gibt aber bei Amazon durchaus browserabhängige Verkaufspreise, schon im Jahre 2000 dokumentiert:

Amazon - browserabhängige Verkaufspreise

Wer also bei einem Sozialsystembetrüger kauft, wird dank der Nutzer-Daten vom nächsten Sozialsystembetrüger “vorzüglich” bedient! Der “hippe Apple-Nutzer” wird das aber leider wohl immer noch als Auszeichnung seiner Kaufkraft verstehen!

Wie sich die Realität längst vom Hirn verabschiedet hat

Und all die schönen "Dienste" für unsere Sicherheit nutzen Euer Gerät zudem nun direkt selbst!

Noch eine Position, eigentlich strafrelevant – oder die Wahrheit???

„Hitlers Idee war es nicht!“ – der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu

In Deutschland fällt das unter § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuches – Volksverhetzung:

Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft, und Bundesbürger gehen dafür weltweit in den Knast.

Nicht so der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu – unsere Außenministerin reagiert wie erwartet:

In der Unfähigkeit zur Einsicht in die Geschichte ist und bleibt damit der Faschismus Kernstruktur der deutschen Staatsräson!

Das sind nun die Zeiten, in denen das Niveau so weit gesunken ist, dass die Unterhaltungsbranche die Aufgabe übernehmen muss, in den Massenmedien das Publikum zu informieren.

Andreas Thiel – MACHT

Das sind nun die Zeiten, in denen das Niveau so weit gesunken ist, dass wir – nachdem unsere Eltern als Zeitzeugen bereits gestorben sind – als letzte wissende Generation zumindest noch vom Hörensagen bestätigen können, was uns unsere Kriegsgeneration zu übermitteln versuchte.

Die Medien-Manipulation ist so inzwischen so groß, dass es schon eines Schweitzer Kabarettisten bedarf, um hier noch intellektuell klare Worte zu finden.

Der Mensch – ein Gen-Experiment

Das sind nun die Zeiten, in denen das Niveau so weit gesunken ist, dass sogar ein Volker Pispers kein Blatt mehr vor den Mund nimmt.

Volker Pispers über “gleichgeschaltete” Medien

Und wann wird der deutsche Michel dazu Position beziehen – in seiner inzwischen antrainierten unwissenden Einfalt, und ohne jegliche Kenntnis der Geschichte in den jüngeren Generationen, leider wahrscheinlich nie mehr in der Zukunft! Der Schwarmgeist ist wohl nun der Interlekt der Zukunft, schizophren, zynisch, abartig, aber zugleich politisch korrekt!

Andreas Thiel (Satiriker) über Islam, Koran und Mohammed – 10.3.2015

Andreas Thiel – Schwache Minuten – Comedy aus dem Labor