Deutschland - Geschichte

Schon lange überfällig – deutsche Geschichte – ist gefälscht, verbogen, wird aber ohne Einschränkung uneingeschränkt geglaubt und auch nicht mehr hinterfragt!

“Nicht zu wissen, was vor deiner Geburt geschehen ist, heißt immer, ein Kind zu bleiben.”

Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Lesen Sie hier somit nur weiter, wenn sie gewillt und unvoreingenommen in der Lage sind, den hier aufgeführten Beiträgen im einzelnen zu folgen, die Zeit (etwa 5 Stunden) dazu aufzubringen wollen, und fällen Sie dann Ihr eigenes Urteil!

Dies ist unsere politische Geschichte, und definitiv nichts für die Generation Twitter, Whatsapp oder Facebock, weil es ein eigenes Urteil herausfordert, und dazu grundsätzlich die intellektuelle Fähigkeit der Konzentration und Aufnahme unvoreingenommener Information voraussetzt!

Mit dem Schwarmgeist der vorgenannten Medien und unter der mit gleichem Vorzeichen betriebenen Wikipedia finden Sie hier wohl nur eine Rechtfertigung der Geschichte der “Nazis” – also lassen Sie es einfach bleiben, weiterzulesen! Wer allerdings einen geschichtlichen Hintergrund besitzt, findet hier nun eine Menge neuer Antworten!

Egon Friedell hat in der “Kulturgeschichte der Neuzeit” zur deutschen Kultur das schlafende Deutschland zu Beginn des 19. Jahrhunderts wie folgt beschrieben:

“Der deutsche Mensch stand zu jener Zeit noch fast gänzlich unter dem Zeichen der Manufaktur, der Hausindustrie und der Agrarkultur: alles oder doch alles Notwendige wurde in der Sphäre des eigenen Wohnbezirkes erzeugt. Dies hatte eine gewisse Enge des Gesichtskreises, seelische Abgeschlossenheit, geistige Schwerbeweglichkeit, aber auch eine warme Intimität und edle Selbstgenügsamkeit des Gemütslebens sowohl zur Wirkung als zur Voraussetzung. Aus diesem Seelenzustande erstand das klassische Zeitalter der deutschen Literatur. Während andere schwitzten und rannten, England sich mit Goldbarren und Pfeffersäcken abkeuchte, Amerika anfing, sich in den öden Riesentrust zu verwandeln, der es heute ist, Frankreich zum Irrenhaus und zur Mördergrube wurde, schlief Deutschland einen ehrlichen, gesunden, erfrischenden Schlaf, aber welche schönen Träume hatte es in diesem Schlaf!”

Das war die “Blütezeit” der “Dichter und Denker” – diese Träume währten aber nicht lange.

Millionen vermeidbare Tote des ersten und zweiten Weltkrieges werden mit Einblick in unsere wirkliche Geschichte dank Christopher Clarks Buch “Die Schlafwandler” und einiger anderer Historiker – insbesondere aus England – im Gegensatz zur in Deutschland dann verordneten “Geschichte” Realität – wohl vielen ZDF Reportagen von Guido Knopp zum Trotz!

“Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkriegs trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte. Schon jetzt zeigt sich, dass »Die Schlafwandler« eine der wichtigsten Neuerscheinungen zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs sein wird.”

Wir stehen nun wieder im aktuellen Konflikt mit Rußland 70 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges vor einer ähnlich gefährlichen Situation mit ähnlicher Fehleinschätzung und Überheblichkeit, mit der schon beide großen Weltkriege begonnen wurden. Eine US-amerikanisch gesteuerte Völkerwanderung beengt unsere Handlungsfreiheit. Haben wir wirklich nichts aus der Geschichte gelernt?

Wladimir Putin – Deutschland ist nicht allein schuld am Zweiten Weltkrieg

Um Fehlinterpretationen vorzubeugen, die hier genannten Fakten sollen in keiner Weise den Rassenwahn der Nazis und die daraus folgende Vernichtung der europäischen Juden in Frage stellen, sondern Ansatzpunkte geben, um zu erkennen, wie frühzeitig unaussprechliches Leid für Millionen Menschen hätte vermieden werden können.

Zur Erinnerung – Insgesamt sind zwischen 8-9,5 Millionen Soldaten und 6 Millionen Zivilisten im Ersten Weltkrieg, und 26,2 Millionen Soldaten sowie 29 Millionen Zivilisten im Zweiten Weltkrieg ums Leben gekommen. Reicht Euch das immer noch nicht?

Für jeden Geschichtsinteressierten also, aber auch jeden Wahrheitssucher, bieten die folgenden vier Filme zum Thema nun ein paar Denkanstöße, um mit Wahrheiten aus der Geschichte die sich heute wiederholenden Realitäten zu beantworten, und zu verhindern:

Der Krieg der viele Väter hatte – Gerd Schultze-Rhonhof

Geheimakte Rudolf Hess

Kriegskinder

Fast alle großen Konzerne verdienten am Zweiten Weltkrieg

Viele heutige internationale Konzerne haben sich am Zweiten Weltkrieg bereichert, am Tod vieler Abermillionen Menschen. Ein Vortrag in Russland an einem patriotischen Geschichtsfestival – natürlich mit viel russischer Eigenwerbung – aber auch mit Nennung von Roß und Reiter, aus dem Jahre 2013.

Mythos Ludwig Erhard

Der Mythos sagt, dass wir unseren Wiederaufbau Ludwig Erhard verdanken, dem Wirtschaftsminister Adenauers und späteren Bundeskanzler. Doch die Realität ist eine andere: Danach verdanken wir unser Wirtschaftswunder einem ganz anderen Mann: dem Argentinier Jorge Antonio, rechte Hand des damaligen Präsidenten Perón und Wäscher “unseres” Nazigoldes. Unter Erhards Regie und mit ausdrücklicher Erlaubnis der USA wuschen er und Daimler-Benz ab 1949 im grossen Stil das während des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz versteckte Kapital. Im Beipack wurden Nazis im Werk Mercedes-Benz Argentina untergebracht.

Ein Geschenk des Himmels – wie Daimler-Benz Nazigold waschen durfte

Die Amerikaner verdienten ebenfalls während des zweiten Weltkrieges an der Unterstützung der Nazis bis in das Kriegsjahr 1941 ohne jeden Skrupel:

Hitler und Amerika Geld kennt keine Grenzen

Israel - NS-Erfahrung effektiv nutzen

Krater für den Frieden

Wie der militärisch-industrielle Komplex die Abrüstung überlebte

Projekt Plowshare - weiterführende Informationen

Überlebt haben diese beiden Weltkriege in der Regel die Familien, die politische Macht hatten, gestorben wurde in der Regel bei den Menschen, die diese Kriege eigentlich nie gewollt hatten, aber durch eine allumfassende erfolgreiche Propaganda fast aller Medien jegliche Urteils- und Entscheidungskraft verloren hatten, und so zu politischen Mitläufern wurden, analog zu den aktuellen Ereignissen und der aktuellen westlichen Berichtserstattung.

Es sind heute wieder die gleichen neoliberale Faschisten aus den gleichen mächtigen Familien in der Politik in den gleichen uns heute wirtschaftlich und politisch bestimmenden deutschen / englischen / amerikanischen Konzernen und Banken, die unsere Zukunft zu bestimmen suchen. In Deutschland ist der Faschismus somit leider immer noch Teil einer deutschen Staatsraison, was auch die geltende, ungerechte Steuerbelastung eben dieser Konzerne und Banken bestätigt, und die völlig ungerechte Verteilung von Vermögen erklärt.

Avraham Burg, früherer Parlamentspräsident, Knesset-Sprecher und Leiter der Jewish Agency, hat das Buch geschrieben “Hitler besiegen”, und spricht aus, was viele in Israel, aber auch in Deutschland empfinden.

Burg kritisiert sein Land als militaristisch, fremdenfeindlich und anfällig für Extremismus. So wird der Weg zu einem Frieden im Nahen Osten immer wieder verbaut. Trotz der großen Bedeutung des Erinnerns an die Opfer ist es Zeit, dass Israelis, Juden und die westliche Welt – allen voran Deutschland – das Trauma des Holocaust überwinden und Israel, sowie die westliche Welt zu einem neuen Selbstverständnis findet, das nun wirklich auf Freiheit und Demokratie beruht.

Wir pflegen aber hier in Deutschland mit unserer Bunderegierung nach wie vor den neoliberalen Faschismus der Macht, von Freiheit und Demokratie sind wir weit entfernt – und wir haben Hitler, bis in unsere NSU Geheimdienststrukturen hinein, damit eben leider immer noch nicht besiegt! Wohl ebenso gewollt!

Wird sich nun noch vielleicht viel größeres Elend wesentlich im Interesse der Amerikaner und mit Hilfe unserer politischen “Schlafwandler” in einem dritten Weltkrieg mit Russland auf dem Boden der EU wiederholen?

Und das, obwohl uns schon 2001 Russlands Präsident Putin im Deutschen Bundestag angeboten hat, die Potenziale Russlands mit denen der anderen Teile Europas zu vereinigen.

Putins Rede im Bundestag auf Deutsch (2001)

Am weltweiten Elend wird ausgiebig gearbeitet – als Industrie, mit ungeahnten Gewinnen und unendlichem Leid in der Bevölkerung – und zwangsläufiger weltweiter Flucht!

Aktuell – Wie US-Firmen vom Krieg profitieren

Lockheed Martin, Boeing und andere Waffenhersteller in den USA lieferten 2014 Waffen im Wert von 23,7 Milliarden Dollar in fast 100 Länder der Welt

Deutsche Waffen – im Wert von 3,5 Milliarden Euro

Ich kann Avraham Burg nur noch einmal sinngemäß zitieren: Trotz der großen Bedeutung des Erinnerns an die Opfer ist es Zeit, dass Israelis, Juden und die westliche Welt – allen voran Deutschland – das Trauma des Holocaust überwinden und Deutschland zu einem neuen Selbstverständnis findet, das auf Freiheit und Demokratie beruht.

Und die ersten, unmittelbaren demokratischen Forderungen dazu sollten sein – Verbot aller Waffenlieferungen aus Deutschland, sofortiger Austritt aus der Nato, politische Neutralität, gerechte Besteuerung der dem Gemeinwohl hinterzogenen Vermögen in jeder Form!

Eugen Drewermann prangert das Unterlassen an. Das Unterlassen von Mitgefühl. Das Unterlassen von Widerstand. Das Unterlassen von Wahrhaftigkeit.

KenFM im Gespräch mit: Eugen Drewermann

Angela Merkel vs. Willy Wimmer – USA rüsten Deutschland gegen Russland atomar auf

Unsere amerikanische Außenministerin Merkel - Für die Stationierung von Atombomben in der BRD

Literatur – Quellen:

Christopher Clarke - Die Schlafwandler

Gerd Schultze-Rhonhof - Der Krieg, der viele Väter hat.

Avraham Burg - Hitler besiegen

Analyse und Lösungsansätze, insbesondere zur wirtschaflichen Macht unserer neoliberalen Strukturen.

Andreas Popp – Ursachen und Lösungen der wirtschaftlichen und politischen Verwerfungen

Der Journalist Frank Schirrmacher ist einmal gemeinsam mit Martin Schulz, dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, über die Felder von Verdun gegangen.

*Er schrieb nachher: „Die Antwort auf die Frage, warum es ein geeintes Europa geben müsse, hat man eigentlich immer mit einem Wort beantworten können: Verdun.“

Laibach – The Dark Ages


Laibach – Eurovision from Laibach on Vimeo.

Zwei Bilder abschließend noch zum Nachdenken:

Die vom Westen verteidigte Kurdenstadt Kobane in Syrien heute:

Die Stunde Null – Berlin im Sommer 1945